Warum PKD Tests bei Katzen

 

 

 

Polyzystische Nierenerkrankung? Autosomal Polyzystische

Nierenerkrankung (kurz PKD) ist eine progressive, vererbte

Erkrankung, die mehrere mit Fluessigkeit gefuellte Zysten

auf den Nieren bei den Rassen Perser und Exotic Shorthair

und Rassen mit Persern / Exoten in den Linien verursacht.

 

Zysten sind eigentlich von Geburt an vorhanden, anfaenglich

sehr klein, die dann langsam an Groesse zunehmen. Zysten

variieren von sehr winzig bis zu mehreren Zentimetern im

Durchmesser. Mit zunehmender Groesse der Zysten wird das normale

Nierengewebe geschaedigt, was schliesslich zu Nierenversagen

fuehrt. Die Anzahl der Zysten, die Groesse und die Geschwindigkeit

des Wachstums variiert von Katze zu Katze. Das Durchschnittsalter

fuer eine Niereninsuffizienz bei Katzen mit PKD ist ca. 7 Jahre,

einige Katzen sterben bereits jung an Nierenversagen, waehrend

andere ein hohes Alter erreichen koennen und schlussendlich an

etwas anderem als PKD sterben.

 

 

Wie wird PKD vererbt?

 

Genetische Untersuchungen bei Katzen haben gezeigt, dass

PKD bei Katzen autosomal dominant ist. Dies bedeutet, dass

nur ein Elternteil das Gen haben muss, um es an die Nachkommen

weiterzugeben. Wenn ein Elternteil PKD positiv ist, besteht

eine 50% Chance, dass PKD an die Jungtiere weitergegeben wird.

Ist die Katze genetisch frei von PKD ist es auch nicht moeglich,

PKD auf den Nachwuchs zu uebertragen.

 

 

Wie macht sich PKD bei Katzen bemerkbar?

 

Gewichtsverlust

 

Depression

 

Erbrechen

 

Polyurie (uebermaessige Urinausscheidung)

 

Polydipsie (uebermaessiger Durst)

 

Lethargie

 

Vergroesserte Nieren

 

 

Wie wird PKD diagnostiziert?

 

Ultraschall: Wenn die Katze ein Alter von 10 Monaten erreicht

hat, ist eine Ultraschall Diagnose zu 98% genau. Der Ultra-

schall sollte allerdings von einem Tierarzt durchgefuehrt

werden, der sich auf Ultraschall spezialisiert hat.

 

Gentest: Ein Tupfer aus dem Inneren der Wangen (Wangen-

schleimhautabstrich) wird an ein spezialisiertes Labor

zum Testen eingeschickt. Dieser Test ist zu 100% genau.

 

 

Wie wird PKD behandelt?

 

Leider gibt es keine Moeglichkeit das Wachstum der Zysten

zu verlangsamen oder diese zu entfernen. Da die Nieren an-

fangen, zu versagen, verlieren sie ihre Faehigkeit, Toxine

herauszufiltern. Um die Behandlung nachvollziehen zu koennen,

folgt jetzt eine kurze Zusammenfassung darueber, wie eine

Niere funktioniert.

 

Nieren helfen, den Blutdruck zu kontrollieren, durch die

Freigabe eines Enzyms namens Renin. Wenn der Blutdruck sinkt

und die Nieren nicht genug Blut bekommen, wird Renin freige-

setzt, dass die Blutgefaesse zusammenzieht. Wenn Blutgefaesse

zusammengezogen werden, steigt der Blutdruck.

 

Die Nieren filtern Abfallprodukte und ueberschuessiges Wasser

aus dem Blut. Das gereinigte Blut gelangt in den Koerper und

die Abfallprodukte werden mit dem Urin aus dem Koerper gespuelt.

 

Die Stimulation der Produktion roter Blutkoerperchen

 

Sie helfen, die richtige Balance von Saeure und Mineralien

wie Natrium, Kalzium, Kalium und Magnesium im Blut einzuhalten.

Eine Hilfestellung bei der Senkung der Hoehe von Toxinen in der

Katze ist wichtig. Die Behandlung bezieht sich auf eine Katze

mit chronischer Niereninsuffizienz:

 

Die subkutane Verabreichung von Fluessigkeiten zur Behandlung

von Dehydration.

 

Prescription Diet: Eine solches Diaetfutter enthaelt einen

geringeren Anteil an Protein und weniger Phosphor als normales

Katzenfutter. Katzen brauchen taeglich Eiweiss fuer Wachstum,

Aufbau von Muskeln und um das Gewebe zu reparieren. Nachdem

der Koerper das Protein in der Nahrung verwendet hat, wird ein

Abfallprodukt, Harnstoff genannt, produziert. Katzen mit Nieren-

versagen sind nicht in der Lage, diesen Harnstoff auf normalem

Weg loszuwerden. Geschaedigte Nieren sind nicht in der Lage,

den Phosphor aus dem Blut zu entfernen. Dadurch wird der Ge-

halt an Phosphor im Blut zu hoch. Ein hoher Phosphor Level im

Blut kann dazu fuehren, dass die Katze Kalzium aus den

Knochen verliert.

 

Ein Phosphor Bindemittel kann verabreicht werden. Dieses ist

in Tabletten- oder Kapselform erhaeltlich.

 

Hoher Blutdruck (Hypertonie): Medikamente koennen verschrieben

werden, wenn Ihre Katze an Bluthochdruck leiden sollte.

 

Antazida und Anti Uebelkeit Medikamente.

 

Erythropoeitine: Die Nieren produzieren ein Hormon,

Erythropoietin, bei der das Knochenmark anweist, rote Blut-

koerperchen zu produzieren. Katzen mit Nierenversagen haben

haeufig eine geringe Anzahl an roten Blutkoerperchen.

 

Da nur Medikamente aus der Humanmedizin verfuegbar sind, kann

diese Substanz bei gewissen Katzen als Fremdkoerper erkannt

werden und der Koerper der Katze faengt an, Antikoerper zu

bilden.

 

 

Was ist das wahrscheinlichste Resultat fuer eine Katze mit PKD?

 

Dies variiert wirklich von Katze zu Katze. Es kommt darauf an,

wieviele Zysten sich bilden, wie gross sie sind und wie schnell

sie wachsen. Eine Katze die nur ein paar kleine, langsam

wachsende Zysten hat, kann trotzdem ein hohes Alter erreichen

und an einem natuerlichen Tod sterben, der nichts mit PKD zu

tun hat.

 

 

Gibt es eine Heilungsaussicht?

 

Fuer PKD gibt es keine Heilung. Zuechter werden gebeten, ihre

Katzen zu testen und wenn PKD festgestellt werden sollte, diese

Tiere zu kastrieren/sterilisieren.

 

Anmerkung: Einige Zuechter haben ihr Zuchtprogramm mit PKD

positiven Katzen weitergefuehrt. Ein muehsamer Weg, jedoch ver-

staendlich, weil einige Linien zu kostbar waren, um diese einfach

zu verlieren. Vor allem wenn man seltene Farben wie Chocolate und

Lilac zuechtet, ist man auf gewisse Linien angewiesen und muss

Umwege gehen, um seine Ziele zu erreichen. Natuerlich verwendet

man fuer die Weiterzucht dann die Tiere, die negativ getestet

wurden und die restlichen, positiv getesteten Tiere wurden

kastriert.

 

Wenn Sie also einen Zuechter entdecken, der NICHT mit PKD

negativen Tieren zuechtet und Sie sich fuer eines der Jungtiere

aus diesem Zwinger interessieren, fragen Sie doch einfach den

Zuechter direkt warum er mit PKD positiven Tieren zuechtet.

Wie schon erwaehnt, PKD positiv bedeutet nicht zwangslaeufig,

dass die Katze/der Kater daran stirbt.

 

 

 

 

 

 

Copyright Sweetharmony's Persians & Exotic Shorthair 1991-2017 || Webdesign: || Email: daniela.lautenschlager(at)gmail.com